LUHMüHLEN /GANDERKESEE Bei den Europameisterschaften in Luhmühlen haben die deutschen Vielseitigkeits-Reiter sowohl den Mannschafts-Titel als auch alle Einzel-Medaillen gewonnen. Die Gastgeber-Equipe mit Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Opgun Louvo, Ingrid Klimke (Münster) mit Abraxxas und Weltmeister Michael Jung (Horb) mit Sam verteidigte am Sonntag im Springen ihre Führung vor Frankreich und Titelverteidiger Großbritannien. Der vierte Team-Reiter Andreas Dibowski (Döhle) war am Samstag mit Fantasia beim Geländeritt nach einem Sturz ausgeschieden.

Jung holte sich zudem noch den Einzel-Titel vor EM-Debütantin Auffarth und dem nur im Einzel gestarteten Frank Ostholt aus Warendorf mit Little Paint. Auch der vierte Platz ging an einen Deutschen: Dirk Schrade aus Sprochhövel verpasste nur knapp eine Medaille. Erstmals gewannen die Deutschen bei einem kontinentalen Championat beide Titel.

Sie beendeten in der Team-Wertung nicht nur die Siegesserie der Briten, die achtmal hintereinander erfolgreich waren, sondern auch ihre Titel-Flaute bei Europameisterschaften. Zuletzt hatte eine deutsche Equipe 1973 in Kiew triumphiert. Jung ist der erste Einzel-Europameister aus Deutschland seit Bettina Hoy, damals Overesch, 1997 in Burghley gewann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.