+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Nach Kommentaren auf Facebook
Südwest-Grüne leiten Ausschlussverfahren gegen Boris Palmer ein

Oldenburg Sieg für den VfB: Die Regionalliga-Fußballer aus Oldenburg haben am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel gegen Namensvetter VfB Lübeck gewonnen. Die Gastgeber bezwangen den bisherigen Tabellendritten vor 1908 Zuschauern mit 3:0 (2:0) und kletterten damit auf Rang sieben. Am ersten Kramermarkts-Wochenende setzte sich die Achterbahnfahrt der Hausherren, die in dieser Saison bislang sehr schwankende Leistungen gezeigt haben, mit einer großen Leistungssteigerung gegenüber dem 1:2 vor einer Woche beim FC St. Pauli II fort. Mann des Tages im Marschwegstadion war einmal mehr Daniel Franziskus.

Zunächst kamen die Oldenburger mit dem Gegner aber nicht so gut zurecht. Zwei aktiven Anfangsminuten folgten viele viel zu passive Minuten, in denen die Spieler von Dietmar Hirsch den Gästen meist nur hinterherliefen. Viele Grätschen der blau-weißen Abwehrakteure gingen ins Leere. Die Lübecker kamen allerdings auch nur zu einer guten Chance. Ein 18-Meter-Schuss von Marvin Thiel ging knapp am Tor vorbei (14. Minute).

Erst nach mehr als 20 Minuten ergriffen die Gastgeber die Initiative. Zunächst hätte Schiedsrichter Yannick Rath bei einer Aktion im Strafraum gegen Franziskus durchaus auf Elfmeter entscheiden können (23.). Kurz darauf führte eine starke Kombination über Andreas Pollasch und Franziskus zum Führungstreffer. Letzterer gab den Ball von der rechten Seite in den Strafraum zu Christopher Kramer, und der Stürmer, der bis zum Sommer noch in Lübeck gespielt hatte, erzielte gegen seinen Ex-Verein das 1:0 (24.). Anschließend verpassten Conrad Azong (31., nach Hereingabe von Franziskus) und Franziskus (34., Freistoß ans Lattenkreuz) das 2:0. Auf der anderen Seite schlossen Junior Ebot-Etchi (32.) und Maurice Maletzki (36.) zwei Halbchancen schwach ab.

Nachdem Joshua Adomako bei einer Ecke per Kopfball den zweiten Treffer für die Platzherren verpasst hatte (39.), machte es Azong nur 60 Sekunden später besser, als er den Ball nach einem Pass in die Schnittstelle zwischen den Lübecker Innenverteidigern annahm und an Torwart Jonas Toboll zum 2:0 vorbeispitzelte. Kurz vor der Pause schloss Maletzki eine sehr gute Chance nach einem Fehler von Oldenburgs Kapitän Thorsten Tönnies zu überhastet ab (44.).

Nach dem Seitenwechsel entschärfte Torwart Patrick Nettekoven zwei Möglichkeiten der Gäste (54., 56.), die danach auch zwei Hochkaräter nach einer Ecke durch Marcello Meyer und Gary Noel nicht nutzten (60.). Im Gegenzug hatte Kramer das 3:0 auf dem Fuß, doch sein Schuss wurde abgefälscht und ging knapp neben das Tor (61.).

Es dauerte aber nicht mehr lang bis zur Entscheidung. In der 70. Minute zeigte Franziskus einmal mehr seine Klasse. Der Offensivmotor der Oldenburger, der vor einer Woche aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre in Hamburg zuschauen musste, versenkte wie vor 14 Tagen beim 3:0 gegen Egestorf-Langreder einen Freistoß von der linken Seite auf freche Art und Weise im Gästetor. Kurze Zeit später verpasste Ibrahim Temin den vierten Treffer (72.). In der 89. Minute verhinderte Nettekoven bei einem Schuss von Stefan Richter den Ehrentreffer der Lübecker.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.