Frankfurt Nach gut elf Jahren als Vorstandschef und Generaldirektor wird Michael Vesper den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Ende 2017 verlassen. Der 64-Jährige werde mit seinem Geburtstag im April die Altersgrenze von 65 Jahren erreichen und daher planmäßig ausscheiden, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann am Dienstag. Wer sein Nachfolger als Vorstandschef wird, ist nach Angaben von Hörmann noch unklar. „Da haben wir ja noch ein bisschen Zeit. Das wird im Lauf der nächsten Monate geklärt.“

„Für mich ist die Sache rund und die Zeit für einen Generationenwechsel da“, sagte Vesper am Dienstag der „Rheinischen Post“. Für ihn persönlich stehe der Zeitpunkt schon lange fest.

Chef de Mission des deutschen Teams für die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang im kommenden Jahr wird der Vorstand Leistungssport Dirk Schimmelpfennig, wie der DOSB am Dienstag mitteilte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.