Vechta Am Mittwoch ist auch Rasta Vechta in die scharfe Vorbereitung auf die im November beginnende Bundesliga-Saison der Basketballer eingestiegen. Am frühen Nachmittag erreichte das Team die Nachricht über die negativen Corona-Tests, kurz darauf bat Trainer Thomas Päch zum ersten Team-Training mit Körperkontakt seit zwei Monaten.

Lesen Sie auch:
So läuft das Training bei den Baskets Oldenburg ab
Vorbereitung In Zeiten Von Corona
So läuft das Training bei den Baskets Oldenburg ab

„Wir hatten eine gefühlte Ewigkeit kein Teamtraining mehr. Jetzt haben wir mit den ganzen Corona-Tests und der individuellen Arbeit lange auf diesen Tag hingearbeitet“, sagte Rastas Nationalspieler Philipp Herkenhoff, der als einer von nur drei Leistungsträgern aus dem Vorjahr noch im Kader ist – und sich auf die Einheiten mit den verbliebenen Josh Young und Robin Christen sowie den sieben Zugängen freut.

Das erste Testspiel von fünf ist am 25. September gegen Zweitligist Phoenix Hagen geplant. Es folgen am Tag darauf eine Partie gegen die Uni Baskets Paderborn zwei Partien gegen den Liga-Konkurrenten EWE Baskets Oldenburg (2. und 4. Oktober) sowie ein Match bei den Löwen Braunschweig (9. Oktober). Das erste Pflichtspiel erfolgt beim Pokal-Qualifikationsturnier in Vechta (17./18. Oktober).

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.