FEDDERWARDERSIEL In sieben Tagen beginnen in London die Olympischen Spiele 2012. Zumindest der olympische Gedanke („Dabei sein ist alles“) hielt am Freitagnachmittag am Fedderwardersieler Hafen Einzug. Erstmalig wurde die dreitägige Kutterregatta mit einer „Wasserolympiade“ eröffnet.

Dazu hatten sich mehrere hundert Besucher am Hafenbecken eingefunden. Obwohl das Wetter ganz und gar nicht zum Baden einlud, gelang es Nora Werner, Veranstaltungsleiterin der Tourismus-Servicegesellschaft Butjadingen, gelang es, drei Teams für das überaus feuchte Vergnügen zu gewinnen.

Die jeweils zwei Teammitglieder mussten über eine Rutsche ins Hafenbecken gleiten, auf Surfbrett und im Gummiring durch das Becken paddeln, dabei einige „Seetiere“ auffischen, eine Insel zu „entern“ und letztlich die Zielglocke betätigen. Ausschlaggebend war die dafür benötigte Zeit.

Wie schon beim Schlauchbootrennen im vergangenen Jahr, siegte erneut der Fedderwardersieler Fischer Söhnke Thaden mit seinem Sohn Söhren. Seinen Schlussspurt „bezahlte“ Söhnke Thaden mit einer Platzwunde am Kopf, weil er mit der Glocke kollidierte.

Den 2. Rang belegten Martin Sievers und Dirk Schmidt vor Marianne Christopher aus Delmenhorst und Pascal Villmeier aus Schloss Holte. Das letztere Team hatte erst unmittelbar vor dem Start zusammengefunden.

Zwar war das Zuschauer-Interesse an der „Wasserolympiade“ längst nicht zu groß wie an den früheren Papierbootrennen, dennoch bevölkerten gestern einige tausend Besucher das Hafengelände.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.