RASTEDE Am Vormittag war für Ulrich Kirchhoff die Welt im Schlosspark in Rastede noch in Ordnung: Mit seinem Pferd Cocin della Cccia belegte er in der Einlaufprüfung den dritten Platz. Am Nachmittag fand der zweite Auftritt des Doppelolympiasiegers ein jähes Ende. Das Paar stürzte. Dabei brach sich das Pferd ein Bein. Die Turniertierärzte Dr. Hans Hermann Lagershausen und Dr. Frank Stickan waren sofort zur Stelle. Das Pferd wurde mit Schmerzmittel behandelt, und noch auf dem Turniergelände geröntgt. Umsonst, es war nicht mehr zu retten.

Sportlich sorgte der dreimalige deutsche Meister Rene Tebbel für Furore. Im Sattel von Con Air holte er sich in der Qualifikation zum Bundeschampionat mit der Traumnote 9,20 das beste Ergebnis des Tages und gewann die erste Abteilung. In der zweiten Abteilung gewann Bastian Freese aus dem Stall Schockemöhle mit Landogold und in der dritten Abteilung hatte Philipp Weishaupt aus dem Stall des viermaligen Olympiasiegers Ludger Beerbaum im Sattel von Carrico die Nase vorn. Vierter Sieger war Heiko Rabenstein vom RV Oldenburger Münsterland mit Balouja.

Den Pferden werden in solch einem Wettbewerb mit Rittigkeit, Galoppiervermögen und Springvermögen drei sehr wichtige Eigenschaften abverlangt. Mit einer Höhe von bis zu 1,30 Metern ist es für die erst Sechsjährigen schon großer Sport. 12 Hindernisse, darunter ein offener Wassergraben, und zumindest eine dreifache Kombination sind vorgeschrieben. Die Bahnlänge beträgt nicht weniger als 450 Meter. „Diese Wettbewerbe sind die Krone der Ausbildung bei den jungen Pferden“, brachte es Klaus Verbarg vom Parcoursteam auf den Punkt.

Auch in der Dressur ging es um die begehrten Tickets für die deutschen Meisterschaften der jungen Pferde im September in Warendorf. Hier bestätigte der Hengst San Schufro vom Gestüt Sprehe aus Benstrup seine gute Form. Vorgestellt von Heiko Klausing ließ der bewegungsstarke Hengst mit der Wertnote 8,40 seine Mitbewerber hinter sich.

Diesen Mittwoch stehen im Jugendbereich die ersten Wertungsprüfungen der Oldenburger Meisterschaft an. Rasant wird es in den ersten Prüfungen der Zweispänner zugehen. Darüber hinaus sorgen in der Dressur zahlreiche Aufbauwettbewerbe bei den Kennern für Spannung. Parcourschef Hans Sattler und sein Team müssen in der Qualifikation zum Bundeschampionat der fünfjährigen Springpferde die Spreu vom Weizen trennen.

www.NWZonline.de/landesturnier

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.