Tampere In einem äußerst schnellen Rennen im Finale der U-20-Weltmeisterschaft der Leichtathleten hat Josina Papenfuß von der TSG Westerstede am Mittwochabend im finnischen Tampere den 12. Platz über 3000 Meter belegt. Die Ammerländerin verbesserte ihre bisherige Bestleistung um fast zehn Sekunden auf 9:18,39 Minuten und wurde damit drittbeste Europäerin. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte 17-Jährige, die noch zum jüngeren Jahrgang der U-20-Klasse gehört.

Sie sei den ersten Kilometer nach Plan „nicht zu schnell“ gelaufen (3:07 Minuten) und ging so am Ende des 20 Läuferinnen starken Feldes Rangeleien aus dem Weg. „Dann habe ich mich positioniert. Der letzte Kilometer war dann in 3:04 der schnellste“, sagte Papenfuß. Es gewann Nozomi Tanaka (Japan/8:54).

Für das sehr schnelle Rennen sprach auch, dass die ersten 13 (!) Läuferinnen allesamt ihre persönlichen Bestzeiten verbesserten.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.