Tallinn Mit seinem ersten Länderspiel-Doppelpack hat Ilkay Gündogan die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen den Außenseiter Estland auf EM-Kurs gehalten. Beim 3:0 (0:0)-Sieg am Sonntag in Tallinn war der nach Muskelproblemen in die Startelf zurückgekehrte Mittelfeldspieler von Manchester City der entscheidende Mann und brachte mit seinen DFB-Toren sechs und sieben das Team von Bundestrainer Joachim Löw auf die Siegerstraße. Nach der frühen Roten Karte für Emre Can in der 14. Minute (Notbremse) tat sich der ersatzgeschwächte Favorit vor 12 062 Zuschauern bis zu Gündogans Toren (51. Minute/57.) schwer. Am Ende sorgte Timo Werner (71.) für den klaren Endstand. Der zuletzt so starke Serge Gnabry wurde wegen muskulärer Probleme nicht eingesetzt.

Gündogan und Can hatten schon vor der Partie in der „A. Le Coq Arena“ für Wirbel gesorgt. Die beiden türkischstämmigen deutschen Nationalspieler hatten bei Instagram ein Foto mit dem Salut-Torjubel des türkischen Nationalspielers Cenk Tosun jeweils mit einem Like versehen. Der Militärgruß sei den bei der „Operation Friedensquelle“ eingesetzten Soldaten gewidmet gewesen, teilte der türkische Fußballverband mit. Der türkische Militäreinsatz richtet sich gegen die Kurdenmiliz YPG in Nordsyrien und wird international scharf kritisiert. Gündogan und Can nahmen ihre Likes bei Instagram wieder zurück und versicherten, es habe sich nicht um ein politisches Statement gehandelt.

Mit Gündogans starker Vorstellung auf dem Rasen – der 28-Jährige bereitete auch den Treffer des eingewechselten Leipzigers Werner vor – bleibt das DFB-Team vor den letzten beiden EM-Qualifikationspartien im November gegen Weißrussland und Nordirland auf Kurs. Mit 15 Punkten liegt Deutschland in Gruppe C im Dreikampf um die beiden EM-Direkttickets mit den Niederlanden (15 Punkte) und den Nordiren (12) auf Rang zwei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.