Oldenburg Wer es an diesem Samstag nicht in die große EWE-Arena in Oldenburg schafft, der kann den
Agravis-Cup auch live im Fernsehen verfolgen. Von 16.30 Uhr bis 18 Uhr geht der Spartensender Sport 1 auf Sendung. Gezeigt wird dann das zweite von drei Weltranglistenspringen – der Preis der Agravis und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften, der bereits um 15.30 Uhr startet.

Die internationale Springprüfung der Klasse S mit Stechen gehört mit zur Großen Tour. Diese findet an diesem Sonntag mit dem Großen Preis von Oldenburg (ab 14.30 Uhr) seinen Abschluss. Titelverteidiger ist der Niederländer Gert-Jan Bruggink.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.