Springprüfung live im Fernsehen

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Wer es an diesem Samstag nicht in die große EWE-Arena in Oldenburg schafft, der kann den
Agravis-Cup auch live im Fernsehen verfolgen. Von 16.30 Uhr bis 18 Uhr geht der Spartensender Sport 1 auf Sendung. Gezeigt wird dann das zweite von drei Weltranglistenspringen – der Preis der Agravis und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften, der bereits um 15.30 Uhr startet.

Die internationale Springprüfung der Klasse S mit Stechen gehört mit zur Großen Tour. Diese findet an diesem Sonntag mit dem Großen Preis von Oldenburg (ab 14.30 Uhr) seinen Abschluss. Titelverteidiger ist der Niederländer Gert-Jan Bruggink.

Das könnte Sie auch interessieren