Kuusamo /Östersund Mit einem Gefühl zwischen Hoffen und Bangen blickte Marinus Kraus erwartungsfroh auf die Anzeigetafel, dann entlud sich die Freude über den ersten Podestplatz seiner Karriere in einem lauten Freudenschrei.

Nach dem zweiten Rang beim Skisprung-Weltcup im finnischen Kuusamo erhielt der 22-Jährige noch im Auslauf die Glückwünsche seiner Teamkollegen und Applaus von Österreichs Überflieger Gregor Schlierenzauer, der am Freitagabend den 51. Weltcupsieg seiner Erfolgslaufbahn feierte.

„Ich kann es noch gar nicht ganz fassen. Ich bin überglücklich“, jubelte der amtierende deutsche Meister. Kraus hatte zur Halbzeit sogar geführt, zum ganz großen Coup reichte es aber nicht. „Mir liegt das Vollgas hier in Kuusamo, das ist eine schöne Schanze. Ich hoffe, dass die Kurve immer nur ansteigt. Ich bin gespannt, was jetzt kommt“, sagte er.

Mit Sprüngen auf 136 und 133 Meter musste Kraus Rekordgewinner Schlierenzauer um lediglich 0,5 Punkte den Vortritt lassen. Der Österreicher, der nach dem ersten Durchgang mit 128,5 Metern nur 15. war, flog im Finale mit überragenden 143 Metern noch ganz nach vorne. Dritter wurde sein Landsmann Thomas Morgenstern. Severin Freund, zur Halbzeit hinter Kraus Zweiter, musste sich am Ende mit Weiten von 137 und 126,5 Metern mit Rang sechs begnügen.

Auf einen Podestplatz stürmte auch Denise Herrmann beim Weltcup-Auftakt der Skilangläuferinnen. Im Klassik-Sprint belegte die 24-Jährige aus Oberwiesenthal in Kuusamo Platz drei. Den Sieg sicherte sich die Polin Justyna Kowalczyk vor Kikkan Randall aus den USA. „Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, sagte Herrmann glücklich.

Die deutschen Biathletinnen haben dagegen auch beim zweiten Weltcup-Rennen im schwedischen Östersund die Podestplätze verpasst. Im Sprint über 7,5 Kilometer war Andrea Henkel am Freitag nach einem Schießfehler als 13. beste Deutsche. Den Sieg sicherte sich die fehlerfrei gebliebene Norwegerin Ann Kristin Flatland. Ein beachtliches Comeback feierte Miriam Gössner. Nach ihrem schweren Radunfall im Mai mit mehreren Wirbelbrüchen wurde sie 48.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.