Mannheim (dpa) – Die Rhein-Neckar Löwen haben einen Traumstart in der Champions League erwischt. Der deutsche Handball-Pokalsieger besiegte den Titelanwärter FC Barcelona mit 35:34 (16:13).

Vor 6.018 Zuschauern in der Mannheimer SAP Arena war Gudjon Valur Sigurdsson mit sechs Treffern bester Torschütze der Nordbadener, die im Angriff zunächst Probleme hatten und 2:4 zurücklagen (6.).

Dank einer starken Deckungsleistung fand der der Bundesligist danach aber in die Begegnung und kam über sein Tempospiel zu vielen einfachen Treffern im Gegenstoß und in der zweiten Welle. Die Löwen führten 14:8 (23.) und nahmen ein 16:13 mit in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel führten die Nordbadener schon mit 30:23 (49.), ehe Barcelona in der Schlussphase auf 34:32 herankam (58.). Der eingewechselte Torwart Andreas Palicka verhinderte den Anschlusstreffer, mit dem 35:32 (59.) machte Mads Mensah Larsen für die Löwen alles klar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.