Sieg gegen Barcelona
Löwen erwischen Traumstart in die Champions League

Bild: dpa-infocom GmbH
Löwen-Torhüter Andreas Palicka schreit seine Freude über den Sieg heraus. Foto: Uwe AnspachBild: dpa-infocom GmbH
Bild: dpa-infocom GmbH
Die Mannschaft der Rhein-Neckar Löwen jubelt über den Sieg gegen Barcelona. Foto: Uwe AnspachBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Mannheim (dpa) – Die Rhein-Neckar Löwen haben einen Traumstart in der Champions League erwischt. Der deutsche Handball-Pokalsieger besiegte den Titelanwärter FC Barcelona mit 35:34 (16:13).

Vor 6.018 Zuschauern in der Mannheimer SAP Arena war Gudjon Valur Sigurdsson mit sechs Treffern bester Torschütze der Nordbadener, die im Angriff zunächst Probleme hatten und 2:4 zurücklagen (6.).

Dank einer starken Deckungsleistung fand der der Bundesligist danach aber in die Begegnung und kam über sein Tempospiel zu vielen einfachen Treffern im Gegenstoß und in der zweiten Welle. Die Löwen führten 14:8 (23.) und nahmen ein 16:13 mit in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel führten die Nordbadener schon mit 30:23 (49.), ehe Barcelona in der Schlussphase auf 34:32 herankam (58.). Der eingewechselte Torwart Andreas Palicka verhinderte den Anschlusstreffer, mit dem 35:32 (59.) machte Mads Mensah Larsen für die Löwen alles klar.

Das könnte Sie auch interessieren