Kiel Lasersegler Tobias Schadewaldt hat für einen der vier deutschen Siege bei der Kieler Woche gesorgt. Der Oldenburger kreuzte am Mittwoch im stürmischen Medaillenrennen als Erster die Ziellinie. Für ihn ist es der dritte Titelgewinn bei der weltgrößten Regatta. Er hatte 2011 und 2012 mit Hannes Baumann in der 49er-Klasse gesiegt.

In ebendieser Klasse gewannen die Kieler Justus Schmidt und Max Böhme. Der Jersbeker Paralympics-Sieger Heiko Kröger gewann seinen achten Kieler-Woche-Titel. Außerdem setzte sich die junge Kieler Crew Paul Kohlhoff und Carolina Werner im Nacra-17-Katamaran durch.

„Es war der Wahnsinn“, sagte Schadewaldt. Mit dem Titel im Gepäck fliegt der 30-Jährige am Donnerstag zur Laser-WM ins kanadische Kingston, wo sein Teamkollege und Mitfavorit Philipp Buhl bereits trainiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.