Vintage Race Days
Rennsport für Genießer in Rastede

Bild: Archiv
Legenden auf vier Rädern: Gut 60 historische Rennwagen aus den 1920er bis 1950er Jahren gehen bei den Vintage Race Days in Rastede am 21./22. April an den Start.Bild: Archiv
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Rastede Rennsport für Genießer: Auf der Grasbahn im herzoglichen Schlosspark zu Rastede (Kreis Ammerland) finden am Samstag und Sonntag, 21. und 22. April, jeweils ab 10 Uhr die sechsten Vintage Race Days statt. Gut 60 historische Rennwagen aus den 1920er bis 1950er Jahren gehen an den Start.

Zu bewundern sind viele Legenden der Renngeschichte – vom Bentley 4.5 Litre Le Mans über Bugatti T51 bis hin zu Alfa Romeo 8C Mille Miglia Spider und Mercedes SS Rennsport, kündigt Veranstalter Gregor Schober an. Etwa 20 sportliche Wettbewerbe sind geplant, darunter Le-Mans-Starts, Viertelmeilen-Rennen und Staffelläufe.

Parallel findet eine Landpartie mit ausgewählten Ausstellern statt. Etwa 30 sollen es laut Schober in diesem Jahr werden. Er kündigt außerdem ein außergewöhnliches kulinarisches Angebot an, das von Streetfood an den Tribünen bis zu gehobener Küche auf großzügigen Restaurantterrassen reicht.

Eintrittspreise: Die Tageskarte für Erwachsene kostet 18 Euro (im Vorverkauf 15 Euro), Kinder bis 16 Jahre zahlen nichts.

Das könnte Sie auch interessieren