Rastede /Minden Marlena Brenner vom Renn- und Reitverein (RuRV) Rastede hat bei den Fahrsport-Weltmeisterschaften in Minden in der Einzel- und in der Teamwertung die Goldmedaille geholt. In der Klasse der Pony-Einspänner war die 22-jährige Ammerländerin mit Leonardo nicht zu schlagen.

Bereits am Mittwoch war Brenner mit einem dritten Platz in der Dressur gut in das Turnier gestartet. Als sie am Samstag die Marathonfahrt als Sechste beendete, konnte sie sogar die Gesamtführung übernehmen. Am letzten Wettkampftag reichte somit eine Null-Fehler-Runde im Hindernisfahren, um den Weltmeistertitel perfekt zu machen.

Auch mit der deutschen Mannschaft stand die Ammerländerin gemeinsam mit den anderen Einzelfahrern Fabian Gänshirt und Katja Helpertz auf Platz eins.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.