DINGSTEDE Mit lauten Knall startete am Freitag die 1. Eagle-Golf-Trophy des Golfclubs Oldenburger Land in Dingstede. Bei diesem Benefizturnier waren unter den rund 80 Teilnehmern auch Prominente aus Sport und Showbusiness vertreten.

Einige Namen aus der langen Promi-Liste: die Schauspieler Peter Bond, Michael Hinz, Jan-Josef Liefers, Viktoria Brams und Arthur Brauss, Die Fußballer und Fußballtrainer Rainer Bonhof, Klaus Fischer, Helmut Kremers, Peter Neururer, Willi Reimann, Radweltmeister Rudi Altig, Musiker Olaf Malolepski von den „Flippers“, Skisprungweltmeister Dieter Thoma, Leichtathletik-As Manfred Germar oder Moderator Jörn Wontorra, um einige zu nennen.

Das Stadtmarketing Delmenhorst hatte für dieses Turnier der Delmenhorster Wirtschaft den Eagles Charity Golf Club als Partner gewonnen. Diesem Club gehören zahlreiche Prominente an, die bei karitativen Turnieren mit fremden Teilnehmern Golf spielen, ohne eine Gage zu verlangen.

„Die angesagten 20 Prozent Regenwahrscheinlichkeit haben wir schon gehabt“, gab sich Birgit Lohstroh, Geschäftsführerin des Delmenhorster Stadtmarketings, bei der Begrüßung optimistisch, als noch Regenschirme und -jacken das Bild dominierten. Und tatsächlich: Wenig später klarte es auf und es kam sogar die Sonne hervor.

25.000 Euro sollte am Abend an den Leiter der Kinderklinik und Gründer des „Vereins zur Förderung der Gesundheit im Kindesalter“, Dr. Hans Böhmann, überreicht werden.

Matthias Kosubek
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.