OLDENBURG Der Ungar Balazs Krusco hat bei den Internationalen Oldenburger Pferdetagen am Freitagnachmittag den Preis der Nordwest-Zeitung für sich entschieden. Der 31-jährige Reiter, der seit vielen Jahren in der Nähe von Versmold beheimatet ist, bewältigte die Zeitspringprüfung auf der zehnjährigen Oldenburger Stute Seicalla in 48.10 Sekunden. „Ich wusste gar, dass ich so schnell unterwegs war und mit so viel Vorsprung gewonnen haben“, freute sich der Sieger.

Krusco startet erstmals in der Weser-Ems-Halle und verwies die starke Konkurrenz auf die Plätze. Markus Merschformann auf Carthelot (50.58 Sek.), der lange in Führung gelegen hatte, musste sich mit Platz zwei begnügen. Dritter wurde Matthias Janßen, der den Parcours mit Ocelot du Maine ebenfalls fehlerfrei in 51.98 Sekunden bewältigte. Insgesamt 59 Reiter hatten für diese Prüfung genannt.

Die Ehrung für den Sieg im Preis der Nordwest-Zeitung nahmen NWZ-Verkaufsleiter Torsten Hillje und Harald Götting, 2. Vorsitzender der Reit- und Fahrschule Oldenburg, vor.

Otto-Ulrich Bals Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.