Paderborn /Frankfurt Nach dem Abstieg des SC Paderborn in die 3. Fußball-Liga ist Präsident Wilfried Finke am Montag zurückgetreten. Finke hatte in Paderborn Mitte der 90er Jahre zunächst den Posten des Vizepräsidenten übernommen und stand seit 1997 an der Spitze der Vereinsführung. Nachfolger wird der bisherige Geschäftsführende Vizepräsident Martin Hornberger. Der 65-jährige Möbel-Unternehmer wird dem Verein als Sponsor erhalten bleiben.

Auch die Vizepräsidenten Josef Ellebracht und Dr. Rudolf Christa treten zurück.

Offen ist die Zukunft von Trainer Falko Götz, dessen FSV Frankfurt ebenfalls in die 3. Liga abgestiegen ist: „Ich weiß noch nicht, wie es mit mir weitergeht. Es verbietet sich auch, jetzt schon über die Zukunft zu reden. Die Verantwortlichen haben andere Dinge im Kopf – und ich auch.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.