Porto Mehr als vier Jahre nach gewaltsamen Zwischenfällen beim portugiesischen Fußball-Meisterschaftsspiel Benfica Lissabon - FC Porto (1:0) sind fünf damalige Porto-Profis zur Zahlung von Schmerzensgeld verurteilt worden.

Nach dem Abpfiff der Partie im Dezember 2009 waren die Brasilianer Hulk und Helton, die Uruguayer Cristian Rodríguez und Jorge Fucile sowie der Rumäne Cristian Sapunaro gegen zwei Ordner handgreiflich geworden. Diese erhalten nun zwischen 35 000 und 90 000 Euro.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.