Oldenburg Die Berliner Hallenproblematik bleibt weiter das bestimmende Thema im deutschen Basketball dieser Tage. Einen Tag vor dem Eurocup-Spiel der EWE Baskets Oldenburg an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) bei Promitheas Patras, äußerte sich nun Clubboss Hermann Schüller am Dienstag zur Situation rund um das Pokal-Finale zwischen Alba Berlin und Oldenburg am 16. Februar in der Hauptstadt.

Lesen Sie auch:
Berlin, Berlin, wir fahren nach...?
Fragezeichen Hinter Pokal-Finale
Berlin, Berlin, wir fahren nach...?

„Dieses Finale – da sind wir uns wohl alle einig – wird ein sportliches Highlight“, sagt Schüller in seinem Statement: „Damit es auch der erste herausragende stimmungsvolle Höhepunkt im Sportjahr 2020 wird, bei dem sich unsere Sportart einem größeren Publikum präsentiert, appellieren wir angesichts der aktuellen Diskussion um die Hallen-Thematik in Berlin an alle Beteiligten und Verantwortlichen, dafür Sorge zu tragen, dass dieses Finale nicht ausschließlich an den Bedürfnissen des Heimteams ausgerichtet wird.“

Und nach dem Frühstück zum Finale

Bei der Suche nach einem Austragungsort für das Pokalfinale gegen Oldenburg am 16. Februar hat Alba Berlin ein ungewöhnliches Angebot erhalten. Bob Hanning, Manager des Handball-Bundesligisten Füchse Berlin, brachte ein „Frühschoppen-Finale“ ins Gespräch. Demnach könne Alba das Endspiel in der Max-Schmeling-Halle am Vormittag austragen. Hintergrund ist, dass die Füchse die Halle bereits für das Spiel gegen den SC Magdeburg gebucht haben, das am Nachmittag stattfindet (Anwurfzeit noch offen). Alba hat zu dem Vorschlag bislang nicht öffentlich Stellung genommen. Die Max-Schmeling-Halle wird von den Basketballern regelmäßig als Ausweichspielstätte genutzt. Die eigentliche Heimstätte, die Arena am Ostbahnhof, ist an dem Tag für das Eishockey-Spiel (14 Uhr) Eisbären Berlin - Adler Mannheim geblockt.

Schließlich seien alle vier Halbfinalisten aufgefordert gewesen, der Liga eine Heimspiel-Lösung zu präsentieren. Berlin suche hingegen noch nach einer Lösung. Der Clubboss befürchtet, dass das Endspiel am Sonntag in die Abendstunden gelegt werde – auch wenn derzeit noch andere Varianten diskutiert werden (siehe Infobox). „Sollte es so kommen, wäre das nicht nur für unsere Fans eine Katastrophe, wenn von dieser fast schon traditionellen nachmittäglichen Tipoff-Zeit abgewichen würde“, erklärt Schüller: „Zudem können wir aufgrund der Unklarheit viele Vorbereitungen nicht in Angriff nehmen, zum Beispiel das Organisieren von Fan-Bussen und Bahnfahrten. Wer am Montagmorgen arbeiten muss, kann im Normalfall diese Reise nicht antreten.“

Die Oldenburger erhalten für das Finale ein Auswärtskontingent von 1000 Tickets – bei einem späten Tipoff müssten dann zahlreiche Oldenburger Fans dem Finale zwangsläufig fernbleiben. „Es kann nicht im Sinne insbesondere der BBL-Verantwortlichen und der Basketball-Familie sein, dass möglichst wenig Auswärts-Fans diesem herausragenden Ereignis beiwohnen“, hofft Schüller auf eine positive Lösung.

Mit der Hallenposse werden sich die Baskets-Profis – jedenfalls erstmal – nicht auseinandersetzen. Denn Rickey Paulding und Co. richten ihren Blick zunächst aufs Sportliche. Patras qualifizierte sich in der ersten Runde als Vierter der Gruppe A mit 6:4 Siegen für die Runde der letzten 16 – so wie Oldenburg in ihrer Gruppe D. Mit deutschen Teams hat die Mannschaft von Makis Giatras in dieser Eurocup-Saison zudem positive Erfahrungen gemacht. Gegen Ulm gewann Patras beide Gruppenspiele (70:67 und 82:77). Ihre Auftaktbegegnung in der zweiten Runde gegen Germani Brescia (57:63) verloren die Griechen jedoch. Die Baskets hingegen setzten beim 98:87-Erfolg gegen den italienischen Meister Reyer Venedig ein erstes Ausrufzeichen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.