Lokalmatadoren trumpfen auf

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Das besondere am Agravis-Cup ist, dass internationale Topreiter genauso an den Start gehen, wie Lokalmatadoren.

So platzierte sich Rebecca Horstmann (RV Ganderkesee) mit Friend of mine in der Dressurprüfung Klasse S für Nachwuchsreiter am Donnerstag mit 68,289 Prozent auf dem vierten Rang. Saskia Kobe (RC Leichttrab Huntlosen) sicherte sich am Donnerstag ohne Strafpunkte in 52,78 Sekunden mit Mas que Nada bei der Internationalen Springprüfung Platz drei.

Freuen konnte sich Saskia Kobe (RV Leichttrab Huntlosen). Die junge Amazone gewann auf ihrer achtjährigen Hannoveranerstute Dior Femme die Large Tour.

Mehr Informationen zum Agravis-Cup finden Sie in unserem Online-Spezial.

Das könnte Sie auch interessieren