Fafe Weltmeister Sébastien Ogier hat bei der Rallye Portugal seinen zweiten Saisonsieg eingefahren und die Gesamtführung damit ausgebaut. Der Franzose im Ford Fiesta WRC setzte sich am Sonntag nach 19 Wertungsprüfungen vor Thierry Neuville (Belgien) durch, 15,6 Sekunden trennten Ogier letztlich vom Hyundai-Piloten. Dritter wurde Neuvilles Markenkollege Dani Sordo (1:01,7 Minuten zurück) aus Spanien.

„Es fühlt sich großartig an, wieder ganz oben zu stehen“, sagte Ogier, der zum fünften Mal in Portugal gewann: „Das Auto war einfach perfekt, vielen Dank an das Team.“

Der frühere VW-Pilot hat mit nun 127 WM-Punkten schon 23 Zähler Vorsprung auf den zweitplatzierten Neuville (104) und unterstreicht damit auch in dieser Saison seinen Ruf als bester Fahrer der Rallye-WM.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.