St. Gallen (dpa) - Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem Kantersieg gegen Island in die neu geschaffene Nations League gestartet. Die Mannschaft von Trainer Vladimir Petkovic entschied in St. Gallen das Duell zweier WM-Teilnehmer mit 6:0 (2:0) für sich.

Steven Zuber vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim (13. Minute), Gladbachs Denis Zakaria mit seinem ersten Länderspieltor (23.), Xherdan Shaqiri (53.), der Ex-Frankfurter Haris Seferovic (67.), der eingewechselte Debütant Albian Ajeti (71.) und Admir Mehmedi (82.) vom VfL Wolfsburg erzielten die Treffer zum höchsten Pflichtspiel-Sieg der Schweizer seit fast drei Jahren.

Dritte Mannschaft in der Gruppe A2 ist der WM-Dritte Belgien, der am Freitag ein Testspiel gegen Schottland 4:0 gewonnen hatte und als Favorit auf den Gruppensieg gilt. Dort treten die Schweizer am 12. Oktober an. Am Dienstag steht ein Testspiel in England an.

An der Nations League nehmen alle 55 UEFA-Mitglieder teil. Die vier Gruppensieger jeder Liga spielen in einem Playoff im März 2020 um je ein Ticket für die EM 2020.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.