Oldenburg Auch Lina Rausch vom RSC Oldenburg gehört zum Kreis der Anwärterinnen auf den Titel „Nachwuchssportlerin des Jahres“ – und das mit Recht. „Das war wahrscheinlich meine beste Saison bisher“, sagt die Radsportlerin. Dreifache Landesmeisterin darf sich die 16-jährige Gymnasiastin seit vergangenem Jahr nennen. Im Straßenfahren, Zeitfahren sowie im Crossfahren sicherte sie sich die Titel in ihrer Altersklasse. Bei den Deutschen Meisterschaften gelang ihr ein siebter Platz und im Bahn Omnium, einer Vielseitigkeitsdisziplin des Bahnradsports, ein achter Rang.

„Gerade die Titel bei den Landesmeisterschaften hatte ich so nicht erwartet. Ich bin sehr zufrieden mit 2014“, sagt sie. Dafür trainiert sie sechsmal in der Woche. Ebenfalls 2014 nahm Lina an den Europameisterschaften im Cross-Wettbewerb im hessischen Lorsch teil. Doch die EM endete für sie nach einem Sturz, mit einem Schädelhirntrauma und Prellungen.

Dass sie eine Kämpfernatur ist, stellte sie unter Beweis, als sie nur drei Wochen nach dem Unfall den Landesmeister-Titel im Crossfahren gewann. Für 2015 plant sie vor allem gute Platzierungen in der Bundesliga des Straßenfahrens sowie bei den Deutschen Meisterschaften „vorne mit dabei“ zu sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.