BAD ZWISCHENAHN Besser hätte das Finale des 9. Einstelligen-Turniers um den Mühlen-Pokal des GC am Meer in Bad Zwischenahn nicht sein können: Aus acht Metern versenkte Alexander Laue (Handicap 1,4) auf der letzten Bahn einen Putt im Loch und spielte so einen Eagle. Mit 67 Schlägen gewann er das Turnier und verpasste den Platzrekord (66) nur hauchdünn. Hinter ihm kamen Maximilian Oelfke (GC Langenhagen/70 Schläge) und Mark Bischoff (GC zur Vahr/71 Schläge) auf die Plätze.

Bei idealen Bedingungen hatten 83 Golferinnen und Golfer den Wettkampf des sportlich wertvollsten Turniers dieser Region angenommen. „Damit sind wir zufrieden“, strahlte Frank Lentschig, Golfmanager im GC am Meer. Für ihn kam der Sieg von Lauer ein wenig überraschend, denn in Peter Meyer (+0,4/Rethmar) trat bei den Männern ebenso ein Aktiver an, der ein Plus-Handicap hatte, wie Titelverteidigerin Georgina Parker (+0,2/Bad Pyrmont) bei den Frauen. Bester Akteur aus dieser Region war Sebastian Brisch (Oldenburgischer GC/72 Schläge).

In der Bruttowertung der Frauen spielte Greta Lange (GC zur Vahr) mit 71 Schlägen auf den ersten Platz. Lange ist auch Mitglied im GC Oldenburger Land in Dingstede. Auf Platz zwei kam mit Jennifer Kosse (GC Hatten in Tweelbäke/73) eine weitere Spielerin aus dieser Region. Sie ließen Georgina Parker hinter sich, die 74 Schläge benötigte.

Dass dieses Turnier sportlich hochkarätig besetzt war, macht ein Blick auf den Endstand deutlich: Vier Aktive blieben unter dem Platzstandard von 72 Schlägen und verbesserten damit ihr Handicap, zwei weitere spielten genau Par. Im vergangenen Jahr waren es nur zwei gewesen, die unter Par spielen konnten.

www.golfclub-am-meer.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.