Endlich geht es los. Und auch wenn es ja so schön heißt: Vorfreude ist die schönste Freude. Erst jetzt bin auch ich riesig gespannt auf die Wettkämpfe. Zwar fahre ich leider nicht nach Sotschi – meine beiden Kinder brauchen mich. Aber natürlich kribbelt es auch aus der Ferne. Nicht mehr zum Mitmachen, aber als Fan. Durch meine Jobs bin ich ja bei einigen Weltcups noch vor Ort und somit nahe dran. Ich habe den Kontakt zum Team auf keinen Fall verloren.

Bisher habe ich noch keine schlechten Meldungen aus Sotschi gehört. Ich habe zudem gelesen, dass sich die Sportler wohlfühlen. Das ist sehr wichtig, die Unterkünfte und alles müssen passen. Jetzt heißt es, sich auf den Sport zu konzentrieren und eine positive Stimmung zu haben.

Die deutsche Mannschaft ist sehr optimistisch angereist und will in der Medaillenwertung weit vorn landen. Dazu kann ich wenig sagen, da ich mich als ehemalige Biathletin in anderen Sportarten nicht so gut auskenne.

Grundsätzlich finde ich, dass der Medaillenspiegel überbewertet wird. Es gibt ganz tolle Platzierungen, die eine super Entwicklung aufzeigen. Aber die werden leider zu wenig registriert.

In diesen Tagen wird immer wieder die Frage nach dem möglichen deutschen Superstar gestellt. Da gibt es die üblichen Verdächtigen wie zum Beispiel Felix Neureuther, aber ich kann mir auch vorstellen, dass Andrea Henkel alle positiv überrascht. Sehr freuen würde ich mich auch, wenn es einer aus den jungen Sportarten wie Bene Mayr (Ski Freestyle) schafft.

Natürlich werde ich ein besonderes Auge auf die deutschen Biathleten werfen. Die Hoffnung ist groß. Auch wenn in den letzten Rennen nicht alle am Start gewesen sind, waren die Ergebnisse super und geben viel Selbstvertrauen. Andrea Henkel und Simon Schempp sind da sicher vorne dran. Aber wir haben auch andere heiße Eisen im Feuer. Fakt ist jedoch, dass die Weltspitze ganz eng zusammen ist und es für alle schwer wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.