OVELGöNNE Der Ball war die „Hauptperson“ am Sonnabend auf dem Ovelgönner Sportplatz. Auf dem gepflegten Rasen richtete der Sport-Club Ovelgönne das Fußballpokal-Turnier der Gemeinde Ovelgönne aus.

Diese Sportveranstaltung wurde in den 80er Jahren gegründet und sollte jährlich stattfinden. Im Jahre 2001 sollte wieder gestartet werden, doch dabei blieb es.

Mit viel Elan wurde nun in diesem Jahr ein neuer Anlauf genommen. Alle fußballspielenden Vereine sollen einmal Ausrichter werden, im nächsten Jahr wahrscheinlich die SG Neustadt/Oldenbrok.

Ziele dieses Wettkampfes sind ein Zusammenwachsen der Vereine und die Bildung von Spielgemeinschaften, wie es bereits im Jugendbereich funktioniert. Die Herrenmannschaften könnten dann auch in höheren Regionen um Punkte kämpfen.

Schirmherr Bürgermeister Thomas Brückmann machte auch persönlich den Anstoß. Je zwei Mannschaften vom SCO und von der Spielergemeinschaft Neustadt/Oldenbrok und eine Mannschaft von der SG Großenmeer/Bardenfleth traten an. Zu gewinnen waren Pokale, gestiftet von der Gemeinde, der OLB und vom Bürgermeister persönlich. Ein Spiel dauerte 25 Minuten, alle Mannschaften spielten gegeneinander. Platz eins belegte der SC Ovelgönne I (9 Punkte), Platz zwei SG Großenmmeer/Bardenfleth (8 Punkte), Platz drei 3. SC Ovelgönne II (5 Punkte), Platz vier SG Neustadt/Oldenbrok II (5 Punkte), Platz fünf SG Neustadt/Oldenbrok I (0 Punkte).

Während der Siegerehrung zeichnete Bürgermeister Brückmann auch drei Jugendmannschaften der Spielergemeinschaft Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne für ihre Leistungen aus, sie waren in der vergangenen Saison Staffelmeister geworden.

„Es sind alles interessante Spiele“, resümierte der erste Vorsitzender des SCO, Heiner Meyer. „Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze, jeder kann gewinnen. Und die vermeintlich stärkste Mannschaft verlor gleich ihr erstes Spiel“. Meyer betonte auch die Fairness und die Kameradschaft der Vereine untereinander. Er bedankte sich ebenfalls bei den Helfern und Organisatoren.

Torschützenkönig wurde Christoph von Minden von der Spielergemeinschaft Großenmeer/Bardenfleth mit drei Toren. Während auf dem großen Rasen der Ball nur mit den Füßen gespielt werden durfte, waren im hinteren Teil die Hände gefragt. Dort wurde ein Beachvolleyball-Turnier mit 40 Teilnehmern ausgetragen, organisiert von Kerstin Krause.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.