Berlin (dpa) - Jürgen Klopp hat die Auszeichnung als Deutscher Fußball Botschafter 2019 in der Kategorie Trainer erhalten.

Der 51 Jahre alte Coach des FC Liverpool wurde in Abwesenheit im Auswärtigen Amt in Berlin von Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke geehrt. "Jedem Verein, wo Jürgen tätig ist, gibt er etwas", sagte der BVB-Chef in seiner Laudatio über seinen Ex-Trainer. "Der Verein hat mehr Glanz, der Verein ist geschlossen. Die Leute lieben ihn, weil sie merken, dass er den Verein lebt."

Klopp bedankte sich mit einer Videobotschaft. "Ich bin gerne Deutscher, gerne Europäer und lebe gerne in England. Ich repräsentiere jeden Tag unser Land und versuche, das so gut wie möglich zu machen", sagte der Coach des Champions-League-Finalisten.

Watzke verglich Klopp mit dessen Dauerrivalen Pep Guardiola, der sich gerade im Duell um die englische Meisterschaft durchgesetzt hatte. Guardiola sei als Trainer beim FC Barcelona, FC Bayern und nun Manchester City immer zum Favoriten gegangen. "Jürgen geht zu Borussia Dortmund und dem FC Liverpool, die eher die Herausforderer sind. Deshalb hat es mich immer extrem angekotzt, dass man ihm vorhält, wenn er ein Finale verliert."

Bernd Schuster bekam den Ehrenpreis. Der 59 Jahre alte Spanien-Experte spielte unter anderem beim FC Barcelona, Real sowie Atlético Madrid und trainierte dazu auch in der Ukraine, Türkei und zuletzt China. Beim Publikumspreis für Spieler wurde Nationalkeeper Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona ausgezeichnet. Der Verein Deutscher Fußball Botschafter zeichnet nach eigenen Angaben deutsche Coaches und Spieler aus, die im Ausland zu einem positiven Image Deutschlands beitragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.