Lima In der peruanischen Hauptstadt Lima beginnt am Montag die 41. Auflage der Rallye Dakar. Zum elften Mal ist der Tross in Südamerika unterwegs, erstmals jedoch nur in einem einzigen Austragungsland. Zehn Etappen stehen auf dem Programm, die Sieger der fünf Klassen werden am 17. Januar nach 5600 Kilometern gekürt.

Das Spektakel in Südamerika hat einen Großteil seiner Länder verloren. Argentinien, Bolivien und Paraguay haben sich aus finanziellen Gründen zurückgezogen. Übrig geblieben ist nur Peru. Zehn Etappen bedeuten ebenfalls Negativrekord.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.