Lillehammer Skispringer Karl Geiger hat zwei Wettbewerbe vor dem Saisonende kaum noch Chancen auf einen Sieg im Gesamtweltcup. Der 27-jährige Allgäuer kam am Dienstag in Lillehammer nach Sprüngen auf 122 und 131,5 Meter nicht über Rang 19 hinaus und verlor damit weitere Punkte auf seinen Rivalen Stefan Kraft (Österreich), der selbst nur 17. wurde. In den beiden verbleibenden Wettbewerben müsste Geiger im Kampf um das Gelbe Trikot noch 140 Punkte gegen Kraft aufholen.

Den Tagessieg sicherte sich Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen. Bester Deutscher wurde Stephan Leyhe, der nach Rang neun weiter gute Chancen auf den mit 60 000 Euro dotierten Sieg bei der sogenannten „Raw-Air-Tour“ in Norwegen besitzt. Das Podium neben Stoch komplettierten die beiden Slowenen Ziga Jelar und Timi Zajc.

„Ich bin echt bedient. Aber so ist es halt manchmal im Skispringen. Das nervt mich ziemlich“, schimpfte Geiger nach zwei durchwachsenen Sprüngen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.