Köln Am 7. Februar in Sotschi, da ist sich Andre Langen sicher, darf ihn nur eine einzige Person beerben. „Es kann keinen besseren Fahnenträger geben als diese großartige Kämpferin Claudia Pechstein“, sagt der viermalige Olympiasieger und erfolgreichste Bobpilot der Geschichte. Auch Diskus-Olympiasieger Robert Harting sprach sich für Pechstein aus.

Alles könnte so einfach sein für das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), der am 6. Februar in Sotschi bekannt gibt, auf wen die Wahl gefallen ist. Claudia Pechstein ist mit fünf Goldmedaillen Deutschlands erfolgreichste Winter-Olympionikin. Die 41-Jährige bestreitet ihre sechsten Spiele, und dass die Eisschnellläuferin selbst in diesem Alter ihre zehnte Olympiamedaille holen wird, ist wahrscheinlich.

„Ich würde es machen, wenn ich gefragt werde“, sagt Pechstein – wohl wissend, dass dies eher unwahrscheinlich ist. Denn der DOSB steht vor einem Dilemma wegen Pechsteins umstrittener Dopingsperre aufgrund erhöhter Blutwerte zwischen 2009 und 2011. Einen positiven Test gab es nie. Für den DOSB-Ehrenpräsidenten Manfred von Richthofen ist die Sache jetzt schon klar: „Eine Fahnenträgerin Pechstein wird es nicht geben.“ Präsident Alfons Hörmann schloss das am Dienstagabend aber nicht mehr aus.

Andere Kandidaten verlieren kein schlechtes Wort über Pechstein. „Ich würde das total gern machen“, sagte Ski-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch. Aber auch Pechstein habe „wahnsinnig große Erfolge gefeiert“. Für Kombinierer Eric Frenzel sind Biathletin Andrea Henkel und eben Pechstein „Athleten, die die Fahne tragen sollten“.

Ärger gab es auch um die Nominierung von Pechsteins Lebensgefährten Matthias Große. „Er fährt ja nicht als Freund, sondern als Trainer mit“, verteidigte DOSB-Generaldirektor Michael Vesper die Akkreditierung. Große hatte sich mit Pechstein-Kritikern und Journalisten angelegt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.