New York (dpa) - Die US Open der Tennisprofis haben mit einer Überraschung begonnen. Für die Weltranglisten-Erste Simona Halep aus Rumänien ist das Turnier wie im vorigen Jahr schon nach der ersten Runde vorbei.

Die French-Open-Siegerin verlor in New York 2:6, 4:6 gegen die Estin Kaia Kanepi. Trotz des frühen Ausscheidens wird Halep auch über das letzte Grand-Slam-Turnier der Saison hinaus die Nummer eins der Welt bleiben.

Bei schwüler Hitze stemmte sich Halep im neuen Louis-Armstrong-Stadium erst nach dem 0:3 im zweiten Satz gegen das Aus und glich gegen die Weltranglisten-44. Kanepi noch zum 4:4 aus. Die 33-Jährige, die den bisher einzigen Vergleich gegen Halep nur hauchdünn verloren hatte, agierte aber weiter druckvoller. Nach 1:16 Stunden profitierte Kanepi beim ersten Matchball von einem der vielen Fehler der Favoritin. Halep hatte in der Vorbereitung noch das Turnier in Montreal gewonnen und das Finale in Cincinnati erreicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.