PEKING Die Kanuten haben der deutschen Olympia-Mannschaft am drittletzten Wettkampftag in Peking ein Medaillen-Festival beschert. Fanny Fischer, Nicole Reinhardt, Katrin Wagner-Augustin und Conny Waßmuth wiederholten über 500 Meter ihren Sieg von Athen. 15 Minuten später erpaddelten Martin Hollstein und Andreas Ihle über die doppelte Distanz Gold im Zweier.

Die Athen-Sieger Christian Gille/Tomasz Wylenzek im Canadier-Zweier fuhren Silber ein. Lutz Altepost, Norman Bröckl, Torsten Eckbrett und Björn Goldschmidt wurden im Kajak-Vierer Dritte.

Eine weitere Goldmedaille für Deutschland holte Lena Schöneborn im Modernen Fünfkampf.

Am Wochenende stehen noch zahlreiche Entscheidungen auf dem Plan, bevor die Olympischen Spiele am Sonntag zu Ende gegen. Ab 14 Uhr startet die Abschlussfeier im Olympiastadion in Peking.

Unterdessen hat das Auswärtige Amt in Berlin die Festnahme eines 30 Jahre alten Deutschen in Peking bestätigt. Die chinesische Polizei nahm Florian Norbu Gyana Tshang nach einem Tibet-Protest vor dem Olympia-Gelände in Peking für zehn Tage in Haft.

KOmmentar, s.4

Sport, s.21–S.26

Bilder, Berichte und alle aktuellen Entscheidungen live im Internetangebot der NWZ unter www.NWZonline.de/olympia

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.