Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach hat am zweiten Spieltag der Champions League einen Achtungserfolg knapp verpasst. Der Tabellenvierte der Fußball-Bundesliga verlor am Mittwochabend gegen den FC Barcelona trotz einer couragierten Leistung mit 1:2 (1:0) und bleibt in der Gruppe C ohne Punkt. Ihr Auftaktspiel hatten die Gladbacher bei Manchester City mit 0:4 verloren.

Thorgan Hazard (34.Minute) hatte Borussia mit seinem Führungstreffer von einer Sensation träumen lassen. Doch Barcelona drehte die Partie in der zweiten Halbzeit durch Tore von Arda Turan (65.) und Gerard Pique (74.).

„Das war ein großartiger Abend. Wir haben in der ersten Halbzeit das Quäntchen Glück gehabt, in der zweiten Halbzeit kassieren wir mit der ersten Chance das Tor. Die Mannschaft hat alles in die Waagschale geworfen und sich gegen einen übermächtigen Gegner sehr gut aus der Affäre gezogen“, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl.

Im Starensemble der Katalanen fehlte Weltfußballer Lionel Messi (Leistenverletzung), dafür stand der Ex-Gladbacher Marc-André ter Stegen zwischen den Pfosten. Von den 46 279 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park wurde der Nationaltorhüter mit Applaus begrüßt.

Die Gastgeber begannen mutig, besonders Hazard veranstaltete in der Anfangsphase viel Wirbel. Nach einer Hereingabe des Belgiers bekam Pique den Ball an den Arm, die Pfeife des slowenischen Schiedsrichters Damir Skomina blieb allerdings stumm (3.).

Danach warf der Favorit langsam seine gefürchtete Passmaschine an und wurde sofort gefährlich. Neymar scheiterte an Yann Sommer (7.), Luis Suarez verzog knapp (11.). Im ersten Pflichtspiel gegen Barca hielt Borussia aber dagegen.

Als sich beide Mannschaften eine kleine Verschnaufpause gönnten, schlug Gladbach mit einem schulbuchmäßigen Konter zu. Raffael setzte Mahmoud Dahoud in Szene, der Hazard glänzend freispielte. Ter Stegen hatte keine Abwehrchance.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit musste Gladbach den Ausfall des angeschlagenen Raffael verkraften, der durch Fabian Johnson ersetzt wurde (48.). Barcelona wurde nun stärker und kam durch Turan zum Ausgleich (66.). Beim 1:2 sah Torwart Sommer nicht gut aus, der Schweizer konnte einen Schuss von Suarez nicht festhalten – Pique staubte ab.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.