Im Juli 2012 verpflichtete der FC Bayern Matthias Sammer als Manager – die Bundesliga war beeindruckt. Kurz darauf kaufte der Club für 40 Millionen Euro Javier Martínez – die internationale Szene horchte auf (auch wenn bislang nicht ganz klar ist, wofür die Münchner ihn benötigen).

Nun gelingt dem FC Bayern ein Coup, der die anderen Personalien verblassen lässt: In Josep Guardiola kommt der Trainer mit dem international wohl glanzvollsten Ruf nach München. Und das vermutlich nicht einmal wegen des Geldes.

Die Aussicht, mit dem FCB die Champions League gewinnen zu können, wird Guardiola zu dem Schritt bewogen haben. Dieses Ziel treibt auch die Bayern-Bosse um. Denn bei allem Respekt vor der nationalen Konkurrenz: Damit der FC Bayern um die Meisterschaft spielt, braucht es keinen Guardiola als Trainer.


Den Autor erreichen Sie unter 

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.