FRIESLAND Jetzt geht es in Sachen EM-Qualifikation ans Eingemachte: In den beiden Felddisziplinen – Kloot und Hollandkugel – werden an diesem Sonnabend die jeweiligen EM-Mannschaften des Friesischen Klootschießerverbandes (FKV) für die Europameisterschaft in Pesaro (Italien) nominiert. Einige Werfer haben bereits die EM-Tickets für die Zeit vom 17. bis 20. Mai gelöst – um die restlichen Plätze werden nun ganz spannende Wettkämpfe erwartet.

Gelände als Glücksgriff

Die Ausrichtung der EM-Qualifikation auf dem Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld hat sich bei den vorherigen Ausscheidungswerfen bereits als Glücksgriff erwiesen. Vielfach sind Sportplätze gesperrt und landwirtschaftliche Flächen durchnässt, doch das Gelände auf dem Segelflugplatz präsentiert sich immer noch in einem guten Zustand.

Das Ausscheidungswerfen beginnt an diesem Sonnabend um 10 Uhr mit der weiblichen und männlichen Jugend auf den Klootbahnen. Um 10.45 Uhr starten diese beiden Altersklassen ebenfalls zum letzten Qualifikationswerfen auf der Feldbahn mit der Hollandkugel.

In der männlichen Jugend bestimmt Keno Vogts (Hollwege) in beiden Disziplinen deutlich die Qualifikation. 514,50 Meter in der Klootwertung mit der 375-Gramm-Kugel bedeuten einen Topdurchschnitt je Wurf von 85,75 Metern. In beiden Disziplinen folgen dann Sören Bruhn (Grabstede) und Jabbo Gerdes (Willmsfeld) auf den Plätzen zwei und drei als sichere Mitglieder der EM-Mannschaft. In der männlichen Jugend bilden fünf Werfer die EM-Mannschaft. An den Start gehen in Italien vier Werfer und ein Ersatzwerfer.

In der Hollandkugelwertung fehlen Sebastian Feyen (Ruttel) als Sechster mit 1897,90 m lediglich 20 Meter zum wichtigen fünften Rang. Weitere 16 Meter zurück auf Platz acht (1881,45 m) folgt Daniel Hattermann. Mit dem Kloot hat es der Grabsteder als Fünfter selbst in der Hand.

Stulke mit guter Chance

In der weiblichen Jugend dominiert Luisa Friedrichs (Diedrichsfeld) mit einen tollen Wurfdurchschnitt von 52,10 m die Kloot-Qualifikation. Hier sind jeweils vier EM-Tickets zu vergeben (drei Startplätze und eine Ersatzwerferin). Auf Rang zwei folgt schon die erst 14-jährige Lena Stulke (Schweinebrück). Die Plätze zwei und sieben trennt im Moment nur ein Abstand von 15 Metern. Die Hollandkugel-Wertung wird von vier Ostfriesinnen angeführt. Stulke nimmt hier Rang fünf ein.

Nach einer kleinen Mittagspause startet um 13 Uhr das Ausscheidungswerfen in der Frauen- und Männerklasse. In der Kloot-Qualifikation der Frauen setzten vier Juniorinnen vom LV Ostfriesland die Akzente. Sechs Startplätze und ein Reserveplatz sind zu vergeben. Das Verfolgerfeld wird von Sabine Altona (Sandelermöns) angeführt. Bis Platz elf können sich noch alle Starterinnen Hoffnungen auf einen Platz im EM-Team machen.

Ein ähnlich spannendes Bild bietet sich in der EM-Qualifikation der Frauen mit der Hollandkugel. Marina Kloster-Eden (Theener) hat sich mit drei Tagessiegen deutlich an die Spitze gesetzt. Dann haben allerdings alle Werferinnen bis Rang neun noch berechtigte Hoffnungen auf ein EM-Ticket. Gute Karten hat hier die drittplatzierte Astrid Hinrichs (Schweinebrück). Zu Platz sieben fehlen Kerstin Assing (Steinhausen) als Zehnte mit 1605,00 m lediglich rund 20 Meter.

Führungsquintett

Zwölf EM-Tickets (zehn Start- und zwei Reserveplätze) sind in der Männerklasse zu vergeben. In der Kloot-Qualifikation haben die fünf Erstplatzierten Jens Stindt (Spohle/501,85 m), Thore Fröllje (Grabstede/488,65 m), Frank Goldenstein (Blomberg/ 473,35 m), Roman Wübbenhorst (Diedrichsfeld/469,55 m) und Detlef Müller (Mentzhausen/461,35 m) die EM-Tickets wohl gelöst. Das weitere Starterfeld bis Platz 18 kann sich noch Hoffnungen auf ein EM-Ticket machen.

Einen großen Sprung nach vorne dürfte noch Henning Feyen (Ruttel) machen. Durch einen Startverzicht beim letzten Werfen rangiert er aktuell nur auf Platz 18. Gut platziert geht Timo Petznik (Grabstede) als Siebter in den letzten Durchgang.

Spannend wird es auch in der EM-Qualifikation der Männer mit der Hollandkugel werden. Mit zwei Tagessiegen auf dem Segelflugplatz hat sich Frank Goldenstein (Blomberg) an die Spitze gesetzt. Auch hier mischt Timo Petznik als Elfter bei der EM-Ticket-Vergabe noch mit.

Die Wettkämpfe der dritten EM-Qualifikation Kloot beginnen an diesem Sonnabend um 10 Uhr auf dem Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld mit der weiblichen Jugend. Um 10.05 Uhr startet parallel die männliche Jugend. Die Erwachsenen beginnen um 13 Uhr mit den Frauen, um 13.15 Uhr starten parallel die Männer.

Die Konkurrenzen der vierten EM-Qualifikation Hollandkugel beginnen auf dem Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld an diesem Sonnabend um 10.44 Uhr mit den drei Startgruppen der weiblichen Jugend. Direkt im Anschluss sind ab 11.12 Uhr die vier Startgruppen der männlichen Jugend gefordert. Weiter geht es um 13.24 Uhr mit den vier Startgruppen der Frauen. Abschließend treten um 14 Uhr die sieben Startgruppen der Männer an.

Schweren Herzens musste der Kreisverband Friesische Wehde derweil die Klootschießer-Punktrunde für den Nachwuchs der E- bis C-Jugend, die an diesem Sonnabend in Steinhausen geplant war, wegen der widrigen Witterungsbedingungen absagen. Schon das geplante erste Werfen am 10. Dezember war buchstäblich ins Wasser gefallen. Ob es einen Nachholtermin gibt, wird in der Arbeitstagung des Kreisvorstandes am 12. Januar um 19.30 Uhr in Zetel im „Wehde Hof“ besprochen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.