MENDRISIO Die Frauen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) sind beim WM-Zeitfahren in der Schweiz erstmals seit drei Jahren ohne Medaille geblieben. Die Leipzigerin Judith Arndt und die unterwegs gestürzte Trixi Worrack aus Dissen belegten auf der 26,8 km langen Strecke in Mendrisio am Mittwoch Platz vier und zwölf.

Den Titel holte sich Kristin Armstrong (USA) in 35:26 Minuten vor der Italienerin Noemi Cantele (36:21) und der Dänin Linda Villumsen (36:24), die 26 Sekunden schneller als Arndt war.

Zuvor hatte der Erfurter Patrick Gretsch im U-23-Zeitfahren die erste Medaille für den BDR geholt. Der 22-Jährige wurde beim Sieg des Australiers Jack Bobridge Dritter. Im Männer-Zeitfahren peilen Titelverteidiger Bert Grabsch und Tony Martin an diesem Donnerstag (12 Uhr/Eurosport) einen Podestplatz an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.