Frankfurt/Main (dpa) - Neuverpflichtung Frederik Rönnow ist nach seiner Knieverletzung bereit für seinen ersten Einsatz als Torwart von Eintracht Frankfurt.

"Der Start war durch meine Verletzung durchwachsen, aber jetzt bin ich fit. Ich spüre natürlich eine gewisse Spannung in mir, das brauche ich auch, um Leistung zu bringen", sagte der 25 Jahre alte Fußballprofi in einem Interview der "Bild". Debütieren darf der Däne beim Supercup an diesem Sonntag (20.30 Uhr) gegen den FC Bayern München.

"Klar wäre es von Vorteil gewesen, wenn ich vorher schon ein paar Freundschaftsspiele gemacht hätte. Jetzt muss ich halt gleich in einem großen Spiel und gegen Top-Stürmer ran. Aber so ist es eben", sagte Rönnow. Der Nachfolger von Lukas Hradecky kann in seinem ersten Spiel mit der Eintracht gleich einen Titel gewinnen. "Nervös ist das falsche Wort, aber ich bin natürlich angespannt", sagte der Keeper. Seinen Gegenüber Manuel Neuer hält Rönnow für den "komplettesten Torwart weltweit".

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.