Krefeld Profiboxer Felix Sturm hat seinen WM-Titel wieder verloren. Der 34 Jahre alte Kölner unterlag Samstagnacht vor 8000 Zuschauern in Krefeld dem Australier Sam Soliman nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten (110:118, 111:117, 110:118) und musste damit seinen Titel als Mittelgewichts-Champion des Verbandes IBF wieder abgeben. Den WM-Gürtel hatte Sturm im Dezember vergangenen Jahres dem Briten Darren Barker abgenommen.

„Soliman war schwer zu boxen und hat sich sehr gut bewegt. Er hat gewonnen, ganz klar“, sagte Sturm nach der neuerlichen Niederlage gegen Soliman. Es war die zweite Auflage des Duells. Im Februar vergangenen Jahres hatte Sturm in einem WM-Ausscheiden erstmals gegen den 40 Jahre alten Australier gekämpft und einstimmig nach Punkten verloren. Wenige Wochen später wurde Soliman des Dopings überführt und das Ergebnis des Kampfes annulliert.

In einem weiteren WM-Kampf bezwang die Hamburgerin Susi Kentikian die Südkoreanerin Dan-Bi Kim mit technischem K.o. in der neunten Runde und bleibt WBA-Weltmeisterin im Fliegengewicht. Für die 26 Jahre alte gebürtige Armenierin war dies der 33. Sieg im 36. Profikampf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.