OBERHAUSEN OBERHAUSEN/DPA/SID - Nach dem Schlussgong rissen beide Boxer die Arme hoch und ließen sich auf den Schultern ihrer Betreuer durch den Ring tragen – wenig später jubelte aber nur noch einer. Felix Sturm hat mit einem einstimmigen Punktsieg (116:112, 115:114, 116:112) über den spanischen Titelverteidiger Javier Castillejo zum dritten Mal den Weltmeistertitel im Mittelgewicht erobert und damit etwas geschafft, was in Deutschland bislang nur Ex-Champion Markus Beyer gelungen war.

„Wenn ich weiterhin mit Köpfchen boxe, werde ich lange Weltmeister sein“, versicherte der 28-jährige Leverkusener nach seinem Sieg am Sonnabend in Oberhausen. Seine bisherigen Regentschaften waren extrem kurz: neun Monate bei der WBO (2003 bis 2004) und vier Monate bei der WBA (2006).

„Von der Dramatik her war es mein spannendster und schönster Kampf“, befand der WBA-Champion, der erfolgreich Revanche für die im Juli vergangenen Jahres erlittene K.o.-Niederlage gegen Castillejo genommen hatte. „Ich habe aus meinen Fehlern gelernt. Ich bin kein Mike Tyson, ich bin ein Boxer“, sagte der Sohn bosnischer Einwanderer, der vor sieben Jahren seinen Geburtsnamen Adnan Catic gegen den Künstlernamen Felix Sturm eintauschte.

Für Sturms Promoter Klaus-Peter Kohl war es ein gelungener Abend. Erst verteidigte seine Angestellte Ina Menzer aus Mönchengladbach ihren WM-Titel im Federgewicht gegen die Kolumbianerin Maria Miranda einstimmig nach Punkten, dann jubelte Kohl über einen neuen Champion: Der Kroate Stipe Drews entthronte im Halbschwergewicht den italienischen WBA-Titelträger Silio Branco mit einem einstimmigen Punktsieg und ist nunmehr der sechste Männer-Champion im Universum-Stall. Höhepunkt des Abends war dann der Sieg Sturms.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.