Sotschi Dieser verflixte letzte Schuss! Eine Medaille war für Simon Schempp im olympischen Verfolgungsrennen zum Greifen nah. Doch dann verfehlte der Biathlet aus Bayern mit seiner 20. und letzten Patrone das Ziel um drei Millimeter. „Ich habe gedacht, dass ich ihn getroffen habe, es war ganz knapp. Natürlich bin ich enttäuscht, weil ich so nah dran war“, sagte Schempp.

Beim ersten Olympiasieg des Franzosen Martin Fourcade musste er sich mit Rang sechs zufrieden geben. Im Ziel war der 25-Jährige bedient. Nur 14,9 Sekunden fehlten Schempp nach 12,5 Kilometern zu Bronze, das sich der Franzose Guillaume Beatrix hinter dem Tschechen Ondrej Moravec sicherte.

„Bei Olympia zählen nur Medaillen“, sagte der Uhinger, der sich von Rang 15 nach vorne gekämpft hatte. „Als ich gesehen habe, dass die Scheibe schwarz blieb, habe ich gewusst, dass die Medaille weg ist“, ärgerte sich Schempp.

Während Fourcade nach seiner Machtdemonstration bereits nach dem letzten Schießen überschwänglich jubelte und auf dem Weg zum Gold Kusshände verteilte, zuckte Schempp im Ziel ratlos mit den Schultern. „Die ersten beiden Runden waren brutal hart, am Ende habe ich dann nur noch Vollgas gegeben“, sagte er, bevor er seinen Frust beiseite schob und zugab: „Es war ein super Rennen.“

Der 40-jährige Björndalen, mit zwölf olympischen Medaillen gemeinsam mit der Langlauf-Ikone Björn Dählie seit Sonnabend erfolgreichster Athlet bei Winterspielen, ging diesmal leer aus. Drei Fehler am Schießstand bedeuteten Platz vier.

In der Verfolgung der Frauen wollen sich Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) und Andrea Henkel (Großbreitenbach) an diesem Dienstag (16 Uhr/ARD) in Richtung der Podestplätze orientieren. „Die Position ist ganz gut“, sagte Doppel-Olympiasiegerin Henkel, die als 22. startet. Sachenbacher-Stehle geht mit 34 Sekunden Rückstand ins Rennen.

Eine Medaille peilt zudem die Langläuferin Denise Herrmann im Sprint an. „Natürlich habe ich eine gewisse Erwartungshaltung“, betonte die 25-Jährige vor dem Rennen an diesem Dienstag. Im olympischen Winter holte Herrmann bereits sechs Podestplätze und führt im Sprintweltcup.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.