Oyonnax Der deutsche Top-Sprinter John Degenkolb hat bei der 101. Tour de France den Sieg auf der elften Etappe nur knapp verpasst. Der 25-Jährige vom Team Giant-Shimano zeigte im Finale des Teilstücks über 187,5 km von Besancon nach Oyonnax eine beherzte Leistung, konnte als Zweitplatzierter den zuvor enteilten Tagessieger Tony Gallopin aus Frankreich aber nicht mehr einholen.

„Das Rennen war 200 Meter zu kurz“, sagte Degenkolb. Das Gelbe Trikot verteidigte der Italiener Vincenzo Nibali.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.