+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Corona-Fall beim Bremer SV – Team in Quarantäne
Pokal-Knaller gegen FC Bayern abgesagt

Laura Dahlmeier (Nummer 21) hat bei der Biathlon-WM in Kontiolahti im Einzel die erhoffte zweite Medaille knapp verpasst. Drei Tage nach dem Silbercoup in der Verfolgung reichte es für die 21-Jährige aus Partenkirchen am Mittwoch im Klassiker über 15 Kilometer zum sechsten Rang – nur 16,1 Sekunden fehlten trotz zweier Strafminuten zu Bronze. Gold holte die Russin Jekaterina Jurlowa vor der Tschechin Gabriela Soukalova (+23,2 Sekunden zurück) und der finnischen Lokalmatadorin Kaisa Mäkäräinen (+24,4).BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.