Berlin (dpa) - Bei seiner Rückkehr nach Old Trafford hat Megastar Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin in der Champions League einen emotionalen Sieg an alter Wirkungsstätte gefeiert.

Italiens Fußball-Rekordmeister gewann das Top-Duell der Gruppe H mit 1:0 (1:0) bei Manchester United. Matchwinner für Juve war der Argentinier Paulo Dybala mit seinem Treffer in der 17. Minute.

Mit neun Punkten und 6:0 Toren liegt Juve nun schon fünf Zähler vor Man United. Europameister Ronaldo hatte zwischen 2003 und 2009 für die Engländer gespielt: In 292 Partien erzielte der heute 33 Jahre alte Portugiese 118 Tore.

Zuvor hatten sich der FC Valencia und Außenseiter Young Boys Bern in der Gruppe H 1:1 (1:0) getrennt - beide Mannschaften warten damit weiter auf den ersten Sieg.

Fünf Tage vor dem Clasico gegen den Erzrivalen FC Barcelona wirkte das 2:1 (1:0) von Real Madrid gegen Viktoria Pilsen wie ein doppelter Befreiungsschlag: Nach vier Niederlagen in den letzten fünf Pflichtspielen hat die Mannschaft wieder einen Sieg gefeiert - und zugleich ihrem Trainer Julen Lopetegui den Rücken gestärkt. Karim Benzema brachte den Champions-League-Gewinner der vergangenen drei Jahre in Führung (12. Minute), Marcelo legte nach (56.), Patrik Hrosovsky traf für die Tschechen (79.).

Das Parallelspiel der Gruppe G gewann AS Rom gegen ZSKA Moskau klar mit 3:0 (1:0). Matchwinner war der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko mit einem Doppelschlag (30./45.), er gab auch die Vorlage zum 3:0 von Cengiz Ünder (50.).

Vor dem Spiel waren beim Einsturz einer Rolltreppe im Zentrum Roms Dutzende Menschen verletzt worden. Der Zivilschutz sprach von 24 Verletzten, darunter seien mehrere Schwerverletzte. Es handle sich um Russen. Medien sprachen von Fußball-Fans von ZSKA.

Weil Ajax Amsterdam am Abend durch den Treffer von Noussair Mazraoui in der Nachspielzeit noch mit 1:0 (0:0) gegen Benfica Lissabon gewann, sind die Niederländer nun mit dem FC Bayern in der Gruppe E punkt- und torgleich (7 - 5:1). Der deutsche Rekordmeister hatte sich zuvor mit 2:0 (0:0) bei AEK Athen durchgesetzt.

In der Hoffenheim-Gruppe F übernahm Manchester City durch das 3:0 (2:0) bei Schachtjor Donezk mit sechs Punkten die Führung. Olympique Lyon (5) fiel durch das 3:3 (1:1) bei 1899 Hoffenheim auf Rang zwei zurück; Hoffenheim ist Dritter (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.