[SPITZMARKE]LINGEN /PADERBORN LINGEN/PADERBORN/DPA - Doppel-Weltmeisterin Nadine Capellmann aus Würselen hat beim internationalen Dressurturnier in Lingen den Grand Prix gewonnen. Mit dem neun Jahre alten Wallach Elvis setzte sie sich gestern mit 1806 Punkten durch. „Unglaublich, mit solch einem Erfolg hätte ich nicht gerechnet. Es war erst unser zweiter Grand-Prix-Start“, sagte Nadine Capellmann. Mit mehr als 70 Punkten Rückstand folgte der Däne Andreas Helgstrand mit Don Schufro an zweiter Stelle. Rang drei belegte der Mannschafts-Europameister Klaus Husenbeth (Sottrum) mit Piccolino (1709).

Doppel-Europameister Christian Ahlmann (Marl) hat gestern indes beim mit rund 80 000 Euro dotierten Reitturnier in Paderborn das Hauptspringen gewonnen. Der Routinier setzte sich in einem S-Springen im Sattel von Nachwuchspferd Firth of Clyde fehlerfrei in 54,00 Sekunden durch.

An zweiter Stelle folgte Florian Meyer zu Hartum (Herford) mit Cassis (0 Fehlerpunkte/54,56), Rang drei belegte Derbysieger Sören von Rönne (Neuendeich) mit Classix Girl (0/54,57). Platz vier teilten sich Rolf Moormann (Ahlhorn) mit Calman und Markus Merschformann (Affalterbach) mit Quickman zeitgleich in 54,80 Sekunden. Sechster wurde Mario Stevens (Molbergen) mit Lacky (0/54,89).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.