BREMEN Das Fahrerfeld der 47. Bremer Sechstagerennen (13. bis 18. Januar) steht fest: Das deutsch-belgische Team Robert Bartko und Iljo Keisse gehen als die großen Favoriten in die Rundenhatz der Radprofis auf der 166 Meter langen Holzbahn in der Bremen-Arena.

"Natürlich wird es schwer für alle anderen, an ihnen vorbeizukommen", sagte der Sportliche Leiter Patrick Sercu am Dienstag bei der Vorstellung der Teilnehmer in Bremen. Schärfste Konkurrenten auf den Gesamtsieg sind Danny Stam/Leo van Bon (Niederlande) sowie Kenny de Ketele/Tim Mertens (Belgien).

Für den Titelverteidiger Franco Marvulli, der 2010 an der Seite seines Schweizer Landsmanns Bruno Risi gewonnen hatte, wird es schwer, erneut zu gewinnen. Er startet nach dem Rücktritt Risis diesmal mit Alexander Aeschbach.

Außenseiterschancen haben zudem das deutsche Nachwuchs-Duo Eric Mohs und Marcel Barth, die das Sechstagerennen auch zur Vorbereitung auf die Olympischen Sommerspiele 2012 in London nutzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.