Bremen Claudio Pizarro hat bei seinem Abschiedsspiel noch einmal seine Treffsicherheit unter Beweis gestellt. Der 43 Jahre alte Peruaner erzielte am Samstag in Bremen insgesamt vier Treffer und war damit bester Torschütze des Tages. Im ausverkauften Weserstadion standen sich eine Allstar-Auswahl von Werder Bremen und Bayern München sowie eine Mannschaft mit Pizarros Freunden in drei Spielen über je 30 Minuten gegenüber. Unter anderem waren alte Weggefährten wie Johan Micoud, Ailton, Arjen Robben, Giovane Elber und Mario Gomez nach Bremen gekommen.

„Es geht nicht besser“, sagte Pizarro, nachdem er um 19.25 Uhr den Rasen verlassen und seine Karriere damit endgültig beendet hatte. „Ich fühle mich hier wie zu Hause. Ich freue mich riesig, dass ich mein letztes Spiel hier gemacht habe“, sagte der Stürmer, der in der Bundesliga 197 Tore für Werder Bremen, Bayern München und den 1. FC Köln erzielt hatte. Pizarro wurde mit den Bayern sechs Mal deutscher Meister und gewann 2013 die Champions League. 2020 hatte er seine Profikarriere in Bremen beendet. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte das Abschiedsspiel aber erst in diesem Jahr stattfinden können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.