73. Spanien-Rundfahrt
Viviani holt zweiten Etappensieg - Simon Yates weiter vorn

Bild: dpa-infocom GmbH
Elia Viviani bejubelt seine zweiten Etappensieg bei der Spanien-Rundfahrt 2018. Foto: Alvaro Barrientos/APBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Bermillo de Sayago (dpa) - Radprofi Simon Yates hat seinen hauchdünnen Vorsprung von einer Sekunde bei der 73. Spanien-Rundfahrt verteidigt. Der Brite aus der Mitchelton-Scott-Mannschaft liegt auch nach der zehnten Etappe weiter vor dem spanischen Altmeister Alejandro Valverde an der Spitze.

Auf dem 177 Kilometer langen Tagesabschnitt mit nur einer kleinen Schwierigkeit 29 Kilometer vor dem Ziel in Bermillo de Sayago verteidigte der Bora-hansgrohe-Kapitän Emanuel Buchmann aus Ravensburg seinen erstaunlichen vierten Rang im Gesamtklassement.

Den Tagessieg am Dienstag sicherte sich Elia Viviani als Schnellster im Massensprint. Der Italiener holte damit vor Buchmanns Teamkollege Peter Sagan seinen zweiten Etappensieg in Spanien in diesem Jahr. Der dreimalige Weltmeister Sagan wurde zum dritten Mal Zweiter.

Knapp 40 Kilometer vor dem Ziel stürzte der Italiener Simone Petilli schwer. Er prallte mit dem Kopf auf den Asphalt und musste in einem Krankenwagen abtransportiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren