OVELGöNNE Am Wochenende wurde die renovierte Schießsportanlage des Schützenvereins Ovelgönne eröffnet. Dazu gab es am Sonnabendnachmittag einen Festakt im „König von Griechenland“. Der Vorsitzende des Vereins, Reinhard Krause, stellte noch einmal die komplette Baumaßnahme am Sportlerheim der Schützen vor.

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde mit dem Abriss der alten Schießsportanlage begonnen. Diesen führten die Mitglieder zusammen mit einigen Helfern durch, um die Kosten für den Umbau möglichst gering zu halten. Insgesamt dauerte die Bauzeit vom Abriss bis zur Fertigstellung nicht einmal ein Jahr.

Dank an die Mitglieder

Krause dankte noch einmal allen Vereinsmitgliedern, Mitarbeitern, Helfern, Förderern und Sponsoren für die tatkräftige Hilfe im vergangenen Jahr, in dem der Schützenverein auch sein 40-jähriges Bestehen feierte. Insgesamt wurden 4100 Arbeitsstunden geleistet. Heiner Meyer, Vorsitzender des Ovelgönner Sportclubs, zeigte sich beeindruckt von den Leistungen des Schützenvereins. Gleichzeitig habe man bei den Schützen eine gute Jugendarbeit.

Nach den Grußworten wurden die Sieger des Einweihungsschießens geehrt. In fünf Disziplinen wurde geschossen. In der Klasse Schüler/Jugend gewann der GTV Bremerhaven mit 513 Ringen vor dem SV Golzwarden mit 512 Ringen und dem SV Oberhammelwarden mit 476 Ringen. Der SV Boitwarden belegte mit 881 Ringen den ersten Platz in der Kategorie „Luftgewehr Auflage Altersklasse“ vor dem SV Nordenham und dem SV Golzwarden mit 874 Ringen.

In der Seniorenklasse der gleichen Disziplin gewann der SV Moorriem mit 894 Ringen vor dem SV Reitland mit 890 Ringen und dem SSV Burhave mit 884 Ringen. Bei den Freihand-Schützen gewann der SV Oberhammelwarden mit 1107 Ringen die Klasse Luftgewehr, der SV Reitland erreichte 1129 Ringe bei den Luftpistolen-Schützen.

Pokalschießen

Beim Dorfpokalschießen gewann die Gruppe des Musikzug „Burgdorf Ovelgönne“ mit 232 Ringen vor dem Bürgerverein Ovelgönne mit 226 Ringen und den „Hupfdohlen“ des Ovelgönner Turnvereins mit 217 Ringen. Das Preisschießen gewannen „Die Wilderer“, einer Gruppe des Ovelgönner Turnvereins, mit 241 Ringen vor der Gruppe „Heimbachstraße 1“ mit 239 Ringen und „Edelbrido“ mit 232 Ringen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.